23 | 09 | 2018

6. Mildenauer Schneidbrettmeisterschaft 04.01.2014

6. Mildenauer Schneidbrettmeisterschaft

04.01.2014

Erstmals in der Geschichte des Turniers, das nach einer Idee des 2008 leider viel zu früh verstorbenen ehemaligen Spartenleiters Steffen Peuker entstand, spielten und schmetterten die „Zelluloid-Künstler“ mit echten Holz-Schneidbrettern und wie immer mit alten DDR-Bällen der Marke „Zschopau 1*". Dabei wurde ein unglaublich gutes Niveau der Teilnehmer aus Baden-Württemberg, Hessen, Thüringen und natürlich Sachsen geboten. Die zahlreichen Zuschauer kamen kaum aus dem Staunen heraus und unterstützten mit viel Applaus die „Schneidbrett-Experten“ von der Tribüne der Mildenauer Turnhalle.

Auch für das leibliche Wohl konnte ausreichend gesorgt werden. Das Angebot hinterließ bei allen beteiligten Spielern und Gästen einen guten Eindruck. Besonders erwähnenswert ist der Besuch des sportbegeisterten Mildenauer Bürgermeisters Andreas Mauersberger, der die 42 Teilnehmer, darunter zwei Damen vom LTTV Leutzscher Füchse (Leipzig), aus 4 Bundesländern begrüßte und die Siegerehrung vornahm. Danke. Wie immer meisterte unser ehemaliger Spartenchef Achim Nestler als Turnierleiter und Oberschiedsrichter mit seiner großen Erfahrung und Besonnenheit die Veranstaltung. Dafür an dieser Stelle noch ein großes Dankeschön.

Im Vorfeld der Meisterschaft wurde kräftig die Werbetrommel gerührt. Ankündigungen für dieses ungewöhnliche und beinahe einzigartige Brettl-Turnier erfolgten über die Internetseite unserer Tischtennisabteilung (tt-mildenau.de), im Dorfblatt Mildenau/Arnsfeld, im Schaukasten am „Fruchthäuschen“, an verschiedenen Orten mit Plakaten, in der „Freien Presse“ und man höre und staune im MDR-Radio Sachsen. Im Radio kamen die Organisatoren Reymond Groschopp, Dietrich Küchler und Spartenleiter Pedro Funke zu Wort. Dafür besuchte uns extra eine ziemlich neugierige Reporterin von MDR-Radio Sachsen im Vereinsraum der Turnhalle, um einige Interviews über die bevorstehende 6. Mildenauer Schneidbrettmeisterschaft zu führen. Diese wurden mehrmals am Samstag gesendet. Was denn, noch ein „Höhepunkt“? Zusätzlich führte „Brettl-Cheforganisator“ Reymond Groschopp auch noch am Samstagvormittag bei MDR Jump ein Telefoninterview mit „Kult-Redakteurin“ Sarah von Neuburg. War das etwa schon alles? Oder gibt es in Zukunft noch eine Steigerung? Nichts ist unmöglich! „TSV Grün-Weiß Mildenau-Tischtennis“! Wo waren eigentlich ARD, ZDF, MDR, Eurosport oder Sky?

Mit dem Thumer Stefan Meiner, aktueller Bezirksmeister Chemnitz, der in der Mitteldeutschen Oberliga (vierthöchste Spielklasse in Deutschland) für den TSV Elektronik Gornsdorf antritt, gewann einer der Favoriten bereits seinen 4. Titel bei der Mildenauer Schneidbrettmeisterschaft. Im Finale setzte er sich gegen seinen Doppelpartner Jörg Protzner vom BSC Rapid Chemnitz mit 3:1 Sätzen durch. Der dritte Platz ging an Enrico Fussy vom TTC 75 Mutschelbach (Karlsbad/Baden-Württemberg). Fussy belegte bereits vor zwei Jahren, damals noch für TTZ Sponeta Erfurt in der Oberliga Hessen-Thüringen spielend, nach ganz starker Leistung den 2. Platz. Er musste sich nur Regionalligaspieler Gregor Meinel vom TTC Holzhausen-Leipzig denkbar knapp geschlagen geben.

Im Doppel gab es eine faustdicke Überraschung, denn die Paarung Tom Förster/Patrick Koch (Bezirksklasse/Erzgebirgsliga) vom benachbarten TTC Annaberg gewann gegen Meiner/Protzner Gornsdorf/Chemnitz. Die dritten Plätze belegten Maja Meyer/Marian Schmalz (Regionalliga Damen/Landesliga Sachsen) vom LTTV Leutzscher Füchse sowie Enrico Fussy/Tobias Schramm (Bezirksliga Baden/Bezirksoberliga Hessen) TTC 75 Mutschelbach/FV Horas Fulda. Staunen zum Zweiten. Maya Meyer bestritt am 30.11.2013 ein Damen-Bundesligaspiel für den LTTV Leutzscher Füchse gegen TTC Berlin. Dabei verlor sie allerdings ihre Partie gegen Nationalspielerin Irene Ivancan. Normalerweise spielt Maja in der Regionalliga (dritthöchste Spielklasse in Deutschland) für die 2. Mannschaft der “Füchse“. Tischtennis in Mildenau, so hochklassig! Leute, was wollt ihr mehr?

Ein besonderes Dankeschön gilt der Gemeinde Mildenau, den Sponsoren, den Zuschauern und namenlosen Helfern. Ihr habt zum Erfolg der 6. Mildenauer Schneidbrettmeisterschaft beigetragen! Eine ähnlich tatkräftige Unterstützung erhoffen wir uns auch für das 50-jährige Jubiläum des Tischtennissports in Mildenau, dass wir vom 30.05. - 01.06.2014 begehen.
Und die Vorbereitung für das 7. Turnier wird schon bald wieder anlaufen. Auf ein Neues! (SG)

Siegerehrung Einzel
1. Platz Stefan Meiner - TSV Elektronik Gornsdorf (Mitte)
2. Platz Jörg Protzner - BSC Rapid Chemnitz (links)
3. Platz Enrico Fussy - TTC 75 Mutschelbach (rechts)

 

Siegerehrung Doppel
1. Förster / Koch - TTC Annaberg
2. Meiner / Protzner - Gornsdorf/Chemnitz
3. Schmalz/Meyer - LTTV Leutzscher Füchse
3. Fussy / Schramm - Mutzschelbach/Fulda

Hier der Bericht der Freien Presse!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren